Dienstag, 9. Mai 2017

Mary-Anne Raven - Blutige Seiten

Endlich wieder Zeit für eines meiner Liebsten Hobbys: Lesen!
Auf lovelybooks habe ich nach langen mal wieder bei einer Lesefunde mitgemacht. Diesmal ein Genere welches ich nicht so häufig konsumiere, bin ich doch eher im Fantasy und Sci-Fi Sektor unterwegs.
Aber es ist kein Fehler auch mal über den Tellerrand zu blicken und es hat sich gelohnt!

Zum Inhalt:
Lea ist eine ganz normale Studentin mit einer Vorliebe für Thriller. Auf dem Weg zu ihrem Studienort kauft sie auf dem Flohmarkt ein Buche, welches sie auch gleich im Zug zu lesen beginnt. Das Buch fesselt sie sofort und sie saugt die blutige Geschichte gierig auf - bis die Geschichten in ihrem Umfeld real werden.

Meine Meinung:
Nachdem ich mit dem Buch begonnen hatte, konnte ich es kaum aus den Hände legen. Es ist spannend, blutig und grausam.
Die Figuren sind überzeugend gestaltet und die Geschichte schlüssig.
Faszinierend ist auch wie der Mörder vorgeht, ich möchte hier aber nicht zu viel verraten, lest lieber selber!
Die Idee des Buches im Buch finde ich wirklich gut. Leas Buch ist aus der Ich-Perspektive des Killers geschrieben und seine kaltblütige und berechnende Art jagt dem Leser den ein oder anderen Schauer über den Rücken.
Der Schreibstil von Mary-Anne Raven liest sich sehr flüssig. Das einzige was ich bemängeln kann, sind so manche Kraftausdrücke. Aber das ist Geschmackssache.
Ansonsten kann ich das Buch nur empfehlen!

Hier gibt es das eBook auf Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen