Dienstag, 23. Mai 2017

John D. Sikavica - Phase 7

Inhalt:
Das Buch beginnt mit einem Funkgespräch kroatischer Polizisten aus dem Jahre 1997. Danach wechselt die Handlung nach 2015.
Ein Alkoholiker bekommt eine rätselhafte Videobotschaft, ein Professor die plötzliche Idee Abenteuerurlaub machen zu wollen und eine junge Frau wird entführt. Es stellt sich die Frage was die drei gemein haben und was hat es mit dem Funkspruch aus Kroatien auf sich?

Meine Meinung:
Die Geschichte wird bildhaft erzählt und der lebendige Schreibstil des Autors nimmt den Leser schnell mit in die Geschichte.
Auch wenn am Anfang alles recht kryptisch erscheint und man selber genauso viel Ahnung hat wie die Protagonisten was und warum etwas geschieht fiebert man der Lösung entgegen, welche einem nur häppchenweise serviert wird. Die Charaktere sind glaubwürdig und man kann sich gut in sie hinein versetzen.

Die Geschichte ist ziemlich komplex und vieles nicht so wie man zuerst denkt.
Leider kommt das Ende recht überstürzt, da hätte einiges noch ausführlicher erklärt werden können. Das Ende selber ist aber schlüssig und auch logisch.
Da es noch einen weiteren Band geben wird kann man gespannt sein wie es weitergeht!

Bei Osiander
Bei Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen